Was ist Wirklichkeit?

Es gibt drei Wirklichkeiten: Gott, die Seele und das Leben. Gott ist die sich selbst transzendierende Wirklichkeit. Die Seele ist die innerste Wirklichkeit. Das Leben ist die universale Wirklichkeit. Gott enthüllt die Seele; die Seele enthüllt das Leben. Die Gottwirklichkeit lebt in Seinem schöpferischen Willen. Die Seelenwirklichkeit lebt in ihrem erhaltenden Willen. Die Lebenswirklichkeit lebt in ihrem erfüllenden Willen.

Gottes Verwirklichung verkörpert aber auch Seinen schöpferischen Willen. Seine Anteilnahme beschützt den erhaltenden Willen der Seele. Sein Mitleid nährt den erfüllenden Willen des Lebens.

Wirklichkeit ist der ständige und dynamische Prozess unserer inneren Evolution. Die Wirklichkeit der Vergangenheit wächst. Die Wirklichkeit der Gegenwart schwingt sich auf. Die Wirklichkeit der Zukunft wird leuchten.

Wirkliche Wirklichkeit ist keine Flucht vor dem Leben. Sie ist die Annahme des Lebens, der Ausdruck des Lebens und die Deutung des Lebens. Wenn wir das Leben annehmen, werden wir zu göttlichen Kriegern. Wenn wir das Leben ausdrücken, werden wir zu bewussten Darstellern von Gott. Wenn wir das Leben deuten, werden wir zu Gottes ewigem Stolz.

Wirklichkeit ist zugleich der Umfang unseres menschlichen Bewusstseins und die Essenz unseres göttlichen Bewusstseins. Das menschliche Bewusstsein schüttelt der Möglichkeit und der Fähigkeit die Hand. Das göttliche Bewusstsein umarmt den Glauben und die Selbsthingabe. Das Blühen des menschlichen Bewusstseins ist Verwirklichung. Das Blühen des göttlichen Bewusstseins ist Manifestation. Das menschliche Bewusstsein dachte, Gott sei unerkennbar. Jetzt fühlt es, dass Gott bloß unerkannt ist. Bald wird es erkennen, dass Gott unfehlbar und vorbehaltlos erkennbar ist. Das göttliche Bewusstsein weiß, dass es nicht anderes gibt und nichts anderes geben wird als Gott.

Glaube ist die einfache, direkte, wirksame und vollständige Form der Wirklichkeit. Zweifel ist die komplexe, indirekte unwirksame und unvollständige Form der Wirklichkeit. Glauben heißt Gott verstehen. Glauben heißt Gott beschreiben. Zweifeln heißt die Wahrheit einsperren. Zweifeln heißt die Wahrheit ersticken.

Die Einheit der Wirklichkeit ist Gottes Existenz.
Die Vielfalt der Wirklichkeit ist Gottes Erfahrung.
Die Einzahl der Wirklichkeit ist Gott, der Ewig Liebende.
Die Mehrzahl der Wirklichkeit ist Gott, die Ewige Liebe.
Das Zeit-Alter der Wirklichkeit ist Ewigkeit.
Das Erfahrungs-Alter der Wirklichkeit ist Unendlichkeit.
Das Verwirklichungs-Alter der Wirklichkeit ist Unsterblichkeit.