Was ist Bewusstsein?

Bewusstsein ist unser eigentlicher Lehrer, unser lieber Freund und unser sicherer Sklave. Als Sklave trägt das Bewusstsein unsere wuchernde Unwissenheit zu Gott. Als Freund bringt uns das Bewusstsein das erhabene Wissen bei. Als Lehrer enthüllt uns das Bewusstsein die unleugbare Wahrheit, dass der unvollkommene und unerfüllte Mensch von heute der vollkommene und erfüllte Gott von morgen ist.

Das Bewusstsein singt. Es singt das Lied vom universellen Einssein. Das Bewusstsein spielt. Es spielt das Spiel der kosmischen Manifestation. Das Bewusstsein tanzt. Es tanzt im Innern mit Gottes erfüllender Schau und im Äußern mit Gottes erfüllter Wirklichkeit. Das Bewusstsein wirkt. Es wirkt durch das flehende, aufsteigende und sich überantwortende Streben des Menschen und durch Gottes herabsteigendes, beschützendes und erleuchtendes Mitleid.

Wenn das Bewusstsein ganz im Handeln aufgeht, verbeugt es sich vor Gott der Mutter, seiner Quelle. Wenn das Bewusstsein ganz im Schweigen ruht, verbeugt es sich vor Gott dem Vater, seiner Quelle. Von der Mutter erhält es die mächtigste Kraft, um für die unbewusste Erde das größte Opfer auf sich zu nehmen. Vom Vater erhält es das höchste Licht, um die unerleuchtete Erde zu erleuchten. Das Bewusstsein selbst ist zugleich Licht und Kraft. Als Licht identifiziert es sich mit der reinen Inspiration und dem tiefen Streben unserer inneren Welt. Als Kraft übt es seine göttliche Vorherrschaft über die dunkelste Knechtschaft und die wildeste Unwissenheit unserer äußeren Welt aus.

Das Bewusstsein, das der unstrebsame Körper benutzt, ist das hoffnungsvolle Bewusstsein.
Das Bewusstsein, das die unnachgiebige Lebenskraft benutzt, ist das schmerzhafte Bewusstsein.
Das Bewusstsein, das der kompromisslose Verstand benutzt, ist das zweifelnde Bewusstsein.
Das Bewusstsein, das das aufdeckende Herz benutzt, ist das wahrheitserfüllte Bewusstsein.

Das Bewusstsein, das die unbegrenzte Seele benutzt, ist das fruchtbare Bewusstsein.

Aum Anandamayee Chaitanyamayee Satyamayee Parame ...

O erhabene Mutter der Existenz-Bewusstseins-Wonne: Dieses dreifache Bewusstsein ist die längste Länge, die weiteste Weite und die tiefste Tiefe. Die längste Länge ist Unendlichkeit. Die weiteste Weite ist Ewigkeit. Die tiefste Tiefe ist Unsterblichkeit. Wenn das Bewusstsein in der Existenz lebt, empfängt die Menschheit ergeben, was die Gottheit seelenvoll anbietet. Wenn das Bewusstsein in seinem eigenen Bereich lebt, teilen überraschenderweise Menschheit und Gottheit voller Liebe ihre Erfahrungen. Wenn das Bewusstsein in der Wonne lebt, wird die Menschheit verwirklicht und verwandelt und die Gottheit manifestiert und erfüllt.

Blind ist, wer das Bewusstseins-Licht nicht sieht. Taub ist, wer dem Bewusstseins-Recht nicht gehorcht. Arm ist, wer die Bewusstseins-Frucht nicht essen kann. Töricht ist, wer die Existenz des Bewusstseins-Meeres verneint.