Himmel und Hölle

Bitte sprechen Sie über Himmel und Hölle.

Sri Chinmoy: Wir müssen wissen, dass Himmel und Hölle vom höchsten spirituellen Standpunkt aus Bewusstseinsebenen sind. Himmel und Hölle beginnen im Verstand. Sowohl Himmel als auch Hölle sind Bewusstseinszustände tief in uns.


Wie verhält es sich mit der Lehre einiger westlicher Religionen, die besagt, dass man Gott nur nach dem Tod sehen kann, wenn man gut gewesen ist und in den Himmel kommt?

Sri Chinmoy: Der Himmel und Gott sind nicht hoch über uns, irgendwo weit entfernt. Sie sind tief in uns in unseren Herzen. Der Himmel ist kein weit entferntes Land, wo es Bäume gibt und Häuser und andere Objekte. Es ist eine Bewusstseinsebene in uns. Der Sucher der ewigen Wahrheit verwirklicht seinen ewigen Himmel in seinem strebenden Herzen. In jedem Moment erschaffen wir in uns den Himmel oder die Hölle. Wenn wir einen göttlichen Gedanken hegen, einen sich ausdehnenden, erfüllenden Gedanken, erschaffen wir den Himmel in uns. Wenn wir ungöttliche, hässliche, dunkle, unreine Gedanken hegen, begeben wir uns geradewegs in unsere eigene innere Hölle.
Unsere Vorstellung vom Himmel spricht von etwas hellem, leuchtendem, glücklichem und zugleich unsterblichem. Aber wir müssen wissen, was in uns selbst unsterblich ist. Es ist Bewusstsein, das strebende Bewusstsein in uns.


Weitere Antworten Sri Chinmoys auf Fragen zum Thema Himmel und Hölle finden Sie auf der Website Die Weisheit Sri Chinmoys.