Papst Johannes Paul II.

Sri Chinmoy mit Papst Johannes Paul II.

Vatikan, 18. Juni 1980


Von Papst Johannes Paul II. an Sri Chinmoy:

„Meine besonderen Segnungen an Sie. Meine besonderen Grüße an Ihre Mitglieder. Wir werden gemeinsam fortfahren.“
18. Juni 1980 bei einem Treffen im Vatikan


„Gott segne Sie und Ihre göttlichen Aktivitäten.“
14. Oktober 1987 bei einem Treffen im Vatikan


„Ich bin sehr dankbar für Ihren Besuch. Gott segne Sie und all Ihre kontemplativen Tätigkeiten.“
30. November 1988 bei einem Treffen im Vatikan

 

Sri Chinmoy reicht dem Papst die Friedensfackel
Papst Johannes Paul II. segnet die Friedensfackel
Vatikan, 31. Mai 1995


„Ich grüße die Läufer des Peace Runs, die durch die Straßen der Welt eine Fackel dem Ziel des Friedens entgegentragen.“

Die Worte des Papstes, nachdem er die Fackel des Sri Chinmoy Oneness-Home Peace Run gesegnet und mit Sri Chinmoy gemeinsam gehalten hat.

 



Von Sri Chinmoy an Papst Johannes Paul II.:


Salvation-King

Father John Paul, Salvation-King!
Your galaxy of glories we sing.
Soulful delight, your inner game.
Fruitful courage, your outer name.
Sleepless you awaken the sleeping lives.
In you our Lord's God-Vision thrives.
O Himalayan Pole, O pole star bright,
You tell the world: “No bondage-night.”


Erlösungs-König

Vater Johannes Paul, Erlösungs-König!
Deiner Galaxie des Ruhms singen wir.
Seelenvolle Wonne, Dein inneres Spiel.
Fruchtbarer Mut, Dein äußerer Name.
Schlaflos erweckst du die schlummernden Leben.
In Dir erblüht die göttliche Vision unseres Herrn.
O Himalaya-hoher Pole, o strahlender Polarstern,
Du sagst der Welt: „Keine Knechtschafts-Nacht!“

 

 


Sri Chinmoy überreicht Papst Johannes Paul II den U Thant-Friedenspreis

 

 

Vatikan, 22. Mai, 1998

 

Sri Chinmoy:

 

„Tag für Tag bringt der Heilige Vater der Welt eine neue Hoffnung und ein neues Versprechen für die Vervollkommnung der Menschheit.“


„Du bist das lebendige Symbol des Friedens auf Erden.“


„Dein Mut, Dein Glaube und Dein Mitleid haben diese Welt weit, weit über unsere Vorstellungskraft hinaus emporgehoben.“


„Allein Deine Gegenwart unter uns ist ein unermesslicher Segen für die Menschheit.“